• Kategorie: FAQ
  • Zugriffe: 375

Was ist ein intelligentes Haus?

Man kann das Wohnen in einem intelligenten Haus (Smart House) auch intelligentes Wohnen bezeichnen. Es ist eine Kunst zwischen der Informationstechnologie und der Haustechnik, die hier Hand in Hand miteinander geht. Das intelligente Haus verbindet die Bereiche Multimedia, Haustechnik, Smart Metering, Elektrohaushaltsgeräten und dem Internet.

All diese Themen werden miteinander verschmolzen innerhalb der eigenen vier Wände. Das bekannteste Beispiel dazu wäre, die Steuerung der elektrischen Geräte mithilfe eines Zentralen Computers. Noch bekannter ist das Kühlschrank-System, welches die Lebensmittel nachbestellt, die man aus dem Kühlschrank herausnimmt.

Zum intelligenten Wohnen,
auch SMART HOME, haben sich mehrere Initiativen entwickelt, wie "Intelligentes Wohnen Austria", Forschungsinstitut CEESAR und das Projekt iHomeLab. Diese Initiativen haben dafür gesorgt, dass das Bussystem, also das Verbindungselement zwischen allen elektronischen Systemen, nach der europäischen Norm EN 50090 genormt wurde.

Es gibt beinahe unendlich verschiedene Einsatzmöglichkeiten, wie man das Smart House einsetzen kann. Das, was in vielen Filmen noch sehr futuristisch war, ist heute schon Wirklichkeit geworden. Es ist ein zusammenhängendes System, in dem alle Geräte die an diesem Bussystem angehängt werden, gesteuert werden können. Egal ob es sich um den genannten Kühlschrank dreht, eine Zeitsteuerung für Jalousien oder mehr.

Jedoch sind die Entwicklungen noch nicht abgeschlossen. Immer mehr passende Geräte werden für dieses System entwickelt, damit auch bei uns, das intelligente Zuhause irgendwann einmal Wirklichkeit werden kann. Und es kann nicht mehr all zu lange dauern.